Malou Leclerc Fenaroli

Künstlerische Leitung

Franz Brodmann

Choreograf
Ballettmeister

Martina Langmann

Zeitgenössischer Tanz
Theaterassistenz

Fabienne Rüttimann

Theaterassistenz

Félix Duméril

Gastchoreograf

Nicole Morel

Alexander Stuart

Australien, 23 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.
Erhielt seine Ausbildung zum Tänzer u.a. an der «Joffrey Ballet School» und beim  «Steps on Broadway International Program» in New York. Er tanzte beim «Oklahoma Ballet» und in Holland bei «De Dutch Don’t Dance Division» bevor er zur CJC stiess.

Andrina Schaber

Schweiz, 20 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Bayarbaatar Narangerel

Mongolei, 25 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Studierte an der «National University of Culture and Art» und verbrachte einen Grossteil seiner Jugend in Japan. Energie, maskuline Kraft und ein unbändiger Lernwille sind seine Markenzeichen.

Cecilia Busti

Italien, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Studierte mit der «Accademia Internazionale Coreutica» in Florenz, mit der sie auch an der «Tanzolymp Gala 2013» in München auftrat. Sie gewann den 1. Preis beim «Sicilia Barocca Competition».

Claire Guntrip

Grossbritanien, 20 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Nach der Ausbildung an der «London Russian Ballet School» und einer UK-Tour mit dem «Ballet Central» gelang ihr die Aufnahme in die CJC. Sie sucht zielstrebig ihren ganz eigenen Weg in der professionellen Tanzszene. Ihr unglaublich schönes Lächeln setzt sie selten ein, aber wenn, dann erstrahlt die ganze Bühne.

Daniele Tassone

Schweiz, 18 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Wurde an der «Schule für das Opernhaus Zürich» sowie bei «Gretchen Newburger» unterrichtet, bevor er zur CJC stiess.

Emese Biro

Ungarn, 21 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Studierte an der «Hungarian Dance Academy» in Budapest und an der «Royal Ballet School». Als Finalistin der «Vienna World Ballet Competition» wurde sie Mitglied des «Youth Company of Vienna State Opera Ballet». Ein grosses Talent, ein noch ungeschliffener Diamant am Tanzhimmel.

Evelyn Blue

Grossbritannien, 20 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Evelyn gewann den SDTA Ballet Gold Award und kam vom «London Studio Center» zur CJC. Fortschritte erreicht sie mit Bedacht und einer ruhigen aber steten Arbeitsweise. Als Choreograf entdeckt man ihre bühnenwirksame, laszive Sinnlichkeit und ihr einzigartiges Gesicht mit den verträumten Augen.

Gemma Garlisch

USA, 18 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Studierte u.a. an den Schulen von «Pacific West Ballet l», «Washington Ballet» und an der berühmten «School of American Ballet Theatre».

Jacqueline Ritter

Schweiz, 18 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Wurde in ihrer Heimatstadt Bern an der «AS Ballettschule» von Alfonso Bausilio und Sonia Melo ausgebildet.

Joadson Costa Sousa

Brasilien, 23 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Er verliess die «Ama Company» in Brasilien, um sich an der renommierten «Escuela Bolshoi do Brazil» weiterzubilden, wo er anlässlich einer Audition entdeckt wurde. Sein Wunsch ist es, in der europäischen Tanzszene Fuss zu fassen. Als versatiler und attraktiver Bühnenkünstler ist ihm der erste Sprung bereits gelungen.

Lorenzo Colella

Italien, 18 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Studierte in seiner Heimatstadt Rom an der dortigen «Accademia di Danza di Roma».

Mai Ito

Japan, 20 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Erhielt ihre Ausbidlung u.a. bei der «Central School of Ballet London» mit der sie auch eine UK Tournee unternahm. Sie ist Trägerin zahlreicher Preise in ihrem Heimatland.

Mar Gomez Ballester

Spanien, 17 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Stammt aus Valencia wo sie auch am dortigen Konservatorium studierte. Sie erhielt mehrere Stipendien zur Weiterbildung u.a  für die «Central Ballet School» in London.

Myrea Haas

Schweiz, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Ist Absolventin der «Tanzakademie Zürich» mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) und neues Mitglied der CJC.

Oda Dybwad

Norwegen, 19 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Ihre Ausbildung am «Royal Swedish Ballet» und der «San Francisco Ballet School» haben ihren Tanz massgeblich geprägt. Oda verbindet eine starke und klare akademische Technik problemlos mit den in der heutigen Tanzszene unerlässlichen zeitgenössischen Tanztechniken.

Pamela Souza Campos

Brasilien, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Hat Klassichen Tanz, Zeitgenössischen Tanz und Jazz- Dance studiert. In ihrer Heimat Brasilien ist sie mehrfache Preisträgerin von verschiedenen Wettbewerben und Festivals.

Pau Perèz Piqué

Spanien, 19 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Pietro Cono Genova

Italien, 24. Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2013/14.

Bringt aus seiner Heimat Sizilien südlichen Charme, Witz und Temperament mit. Professionelle Erfahrung erlangte er als klassischer und zeitgenössischer Tänzer beim «Teatro Massimo Bellini» in Catania. Pietros immerwährende gute Laune ist ansteckend. Sein Tanzen verbindet Kraft und Leichtigkeit zu einer ganz speziellen Mischung.

Prima Tharathep

Thailand, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Prima stammt aus Thailand und ist Absolventin der «Bangkok Dance Academy» und der «Central Ballet School» in London.

Rei Nakamura

Japan, 20 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Studierte an der «Royal Ballet School» in Antwerpen bevor sie zur CJC stiess. Sie ist Finalistin von verschiedenen Wettbewerben.

Renan Carvalho

Brasilien, 20 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

In Brasilien und Kanada ausgebildet, trat der aus Sao Paolo stammende Renan mit mehreren Ensembles und auch als Choreograf in Erscheinung. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, u.a. beim «Tanzolymp Berlin».

Rochelle Rankin

Australien, 22 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Erhielt ihre Ausbildung in ihrer Heimat Australien und an der «Joffrey Ballet School» in New York, wo sie mehrere Auftritte hatte.

Sayaka Hirano

Japan, 20 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/26.

Studierte an der «Ishihara Ballet Academy» in ihrer Heimat Japan und am «Conservatoire de Strasbourg». Ihre rasche Auffassungsgabe und ihr eiserner Wille gepaart mit asiatischem Fleiss sind eine Bereicherung für jede professionelle Tanzkompanie.

Shiori Muroya

Japan, 19 Jahre

Mitglied der CJC seit der Saison 2015/16.

Bereits als Kind war Shiori Finalistin zahlreicher Ballettwettbewerbe in Japan. Nach Ausbildungsstationen in München und am «Ballettförderzentrum Nürnberg» schaffte sie die Audition der CJC. Shiori ist unermüdlich, vielseitig und strahlend.

Simona Scollo

Italien, 18 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Studierte in ihrer Heimat Italien an den Schulen des  «Teatro dell' Opera di Roma» und des «Teatro di San Carlo». 2015 gewann sie den 1. Preis am «International Dance Competition SiciliaIN» in der Kategorie «Pas de deux».

Valentina Vocci

Schweiz, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Erhielt ihre Ausbildung an der «Schule für das Opernhaus Zürich» und an
der  «Balettschule des Theater Basels» unter der Leitung von Amanda Bennett.

Yuki Nakahara

Japan, 19 Jahre

Neues Mitglied der CJC seit der Saison 2016/17.

Yuki hat mehrere Preise in ihrer Heimat gewonnen und trat mit dem «Washington Ballet» in Tschaikowski's «Der Nussknacker» auf

Adelson Carlos

Brasilien, 21 Jahre

In der Schaffhauser Partnerstadt Joinville im Süden Brasiliens ist die berühmte «Escola do Teatro Bolschoi no Brasil» beheimatet, an der Adelson ausgebildet wurde. Beim «Ballet jovem da cidade de Ourinhos » tanzte er u.a. in «La fille mal gardée» bevor er sich im Frühjahr 2017 erfolgreich bei der CINEVOX JUNIOR COMPANY beworben hat. Adelson ist ein hochtalentierter junger Tänzer mit starker klassischen Technik und einer natürlichen Eleganz.

Alanna Felgueiras

Kanada, 20 Jahre

Die Kanadierin Alanna konnte beim «Charlotte Ballet North-Carolina» und beim «Toronto International Theatre » schon professionelle Erfahrungen sammeln. Sie tanzte dort in Choreografien von Balanchine und im Ballett Nussknacker. Ausgebildet wurde sie in Toronto an der «Tatiana Stepanova Academy». Alanna hat nicht nur eine brillante Technik sondern auch eine natürliche Eleganz und Anmut auf ihren Karriereweg mitbekommen.

Breno Camargo

Brasilien, 20 Jahre

Ist ein leidenschaftlicher und kraftvoller «mover». Nebst der klassischen und zeitgenössischen Technik bringt er aus seiner Heimat Brasilien auch die Beherrschung des traditionellen Capoeiras mit. Ausgebildet wurde er an der «School of Dance São Paulo ». Er hat mehrere Auszeichnungen in zeitgenössischen Wettbewerben errungen, darunter den 2. Platz beim «Valentina Kozlova International Dance Competition».

Daniele Pecorari

Italien, 20 Jahre

Der Italiener Daniele erhielt seine Tanzausbildung u.a. an der «Scuola del Balletto di Toscana» in Florenz, in deren Junior Company er aufgenommen wurde. Er tanzte dort u.a. in Romeo und Julia von Davide Bombana. Daniele ist Tänzer mit Leib und Seele und arbeitet immer bis an seine Grenzen. Seine Energie ist motivierend für die Choreografen und die ganze Gruppe.

Giulia Sardelli

Italien, 20 Jahre

Ist Preisträgerin verschiedener italienischer Wettbewerbe, u.a. dem von Spoleto. In Brindisi Italien geboren, führte sie ihre Ausbildung nach Florenz an die «Scuola del Balletto di Toscana». Sie tanzte im «Junior Balletto di Toscana» in Davide Bombanas Romeo und Julia und in einer zeitgenössischen Version von Schwanensee. Giulia beeindruckt durch ihre Kraft und ihren Mut zum Risiko. Sie wird unerschrocken ihren Weg machen.

Ilaria Graci

Italien, 19 Jahre

Die italienisch-amerikanische Doppelbürgerin Ilaria wurde an der «Accademia Teatro alla Scala» von Frédéric Olivieri und an der «Accademia Ucraina del Balletto» ausgebildet. Sie hatte erste Auftritte an der Scala di Milano in Galavorstellungen, in der Oper Aida, in Schwanensee, Don Quixote und Dornröschen. Die zierliche Tänzerin mit ihrer brillanten Technik und ihrem Liebreiz wird vom Publikum bestimmt sofort ins Herz geschlossen werden.

Lorenzo Rufo

Schweiz, 19 Jahre

Lorenzo stammt aus Winterthur und wurde an der «Tanzakademie Zürich» von Oliver Matz ausgebildet. Er tanzte in Choreografien von Duncan Rownes, Jean Guillaum Bart, Felipe Portugal und Beate Vollack an den Aufführungen der Tanzakademie. Lorenzo hat auch schon selber choreografiert. Anlässlich der Museumsnacht 2017 im CINEVOX- Theater tanzte er ein eigenes Solo.

Mátyás Sántha

Ungarn, 20 Jahre

Wurde in seiner Heimat Ungarn an der «Hungarian Dance Academy » ausgebildet. Erste professionelle Erfahrungen konnte er mit dem an die Akademie angeschlossenen «Youth Ballet » und mit der «Hungarian National Ballet Company» sammeln. Mátyás’ Neugier und Enthusiasmus sind ansteckend. Er bringt eine gute klassische Technik, ideale Grösse und Ausstrahlung mit, welche ihm den Einstieg in die professionelle Welt ermöglichen.

Maya Triay

Spanien, 21 Jahre

Erhielt ersten Tanzunterricht in ihrer Heimat Mallorca und setzte ihre Studien in München an der «Iwanson International School for Contemporary Dance» fort. Sie arbeitete u.a mit den Choreografen Patrick Delacroix, Jochen Heckmann, Philip Taylor und David Russo. Maya hat den Sprung in die CINEVOX JUNIOR COMPANY geschafft und das Performance Year 2017/18 sowie ihr Ehrgeiz werden sie in ihrer Karriere wichtige Schritte vorwärts bringen.

Natascha Boon

Singapur, 20 Jahre

Stammt aus Singapur. Sie wurde in ihrer Heimatstadt und am «Royal Conservatoire of Scotland » ausgebildet. Natascha ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe. Sie ist eine grossartige «moverin». Sie fühlt sich sowohl in der klassischen als auch in der zeitgenössischen Technik sicher. Natascha bringt einen ganz speziellen südostasiatischen Witz und Charme auf die Bühne.

Rose Blaesdale

Grossbritanien, 19 Jahre

Ist Engländerin, wuchs aber in der Nähe von Genf auf. Dort erhielt sie ihren ersten Tanzunterricht. Bevor sie zur CINEVOX JUNIOR COMPANY stiess, vervollständigte sie Ihre Studien an der Ballettschule Theater Basel. Bei den dortigen Aufführungen tanzte sie in Choreografien von Richard Wherlock, Balanchine und Heinz Spoerli. Rose’ Fleiss und schnelle Auffassungsgabe bereiten den Choreografen Freude.

Yusuke Kuroda

Japan, 19 Jahre

Der aus Japan stammende Yusuke beeindruckt das Publikum mit seiner Sprungkraft und mühelosen Pirouetten, die er in den klassischen Parade- Variationen zum Entzücken der Zuschauer einsetzt. Yusuke wurde in Japan und an der «Central School of Ballet» in London ausgebildet, wo er mit dem «Foundation Degree in Professional Dance and Performance » abschloss. Mit dem BALLET CENTRAL sammelte er erste professionelle Erfahrung auf UK- Tour 2016/17.